Veränderung:

Aus dem Buchhaus Voss wird Thalia

  • Am 13. Januar haben wir die Türen vom Buchhaus geschlossen
  • Die Neueröffnung als Thalia Buchhandlung ist für Frühjahr 2024 geplant
  • Den Onlineshop des Buchhaus gibt es nicht mehr. Kunden können sich hier bei Thalia anmelden. >>
  • Gutscheine vom Buchhaus Voss behalten ihre Gültigkeit und können bei Thalia oder beim Sylter Papierhaus Voss und bei Voss Tabak und Papier in der Strandstraße eingelöst werden
  • Die Mitarbeitenden von Buchhaus Voss werden von Thalia weiterbeschäftigt

Aus der Pressemitteilung:
Das Buchhaus Voss in der Friedrichstraße 27, Westerland, wird an das renommierte Buchhandelsunternehmen Thalia übergeben. Die Neueröffnung als Thalia Buchhandlung ist für Frühjahr 2024 geplant. Wir freuen uns, mit Thalia einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der den Standort sowie unser erfahrenes Team vor Ort schätzt.

Alle Mitarbeitenden von Buchhaus Voss werden nahtlos von Thalia übernommen, was uns besonders am Herzen liegt. So können unsere treuen Kundinnen und Kunden weiterhin auf das gewohnte Team und ein erweitertes Sortiment, inklusive exklusiver Produkte und digitaler Services, zählen.

Diese Entscheidung ist für unser Unternehmen ein bedeutender Schritt. Wir sind überzeugt, dass wir mit Thalia die richtige Wahl für die Zukunft des Buchhauses Voss getroffen haben. Es gibt gute Gründe für die Übergabe an Thalia. Der Markt und die Rahmenbedingungen sind heute andere als vor 20 Jahren. Diesen gilt es, sich anzupassen. Die nächste Generation der Geschäftsleitung Finn-Ole, Jannick und Michel Volz sind in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig. Wir planen in unseren Familien eine Übergabe der Verantwortungen in den nächsten fünf bis zehn Jahren – die nächste Generation muss Chancen zur Entwicklung des Unternehmens haben. Deren Interessen und Kompetenzen müssten dabei in die Unternehmensstrategie einfließen. Ein gemeinsames Ziel ist die Straffung des Unternehmens und die Ausweitung des Dienstleistungsangebotes. Das Sortiment Buch steht bei den jungen Leuten nicht im Fokus, sodass die Unternehmerfamilie sich gemeinsam dazu entschlossen hat, das Buchhaus abzugeben.

Mit dem Unternehmen Thalia als künftigem Mieter haben wir einen Nachfolger gefunden, der sehr kompetent im Buchmarkt agiert und durch sein Buchhandlungsnetzwerk auch die personelle Situation stemmen kann, denn auch der Fachkräftemangel auf der Insel ist ein wichtiger Faktor für die Entscheidung gewesen. Die Zukunft der Mitarbeitenden der Buchhandlung ist uns besonders wichtig – daher freue man sich umso mehr, dass alle Mitarbeitenden von Thalia übernommen werden. So haben unsere Kundinnen und Kunden weiterhin das bekannte Team vor Ort und ein vergleichbares Sortiment, das noch um weitere, exklusive Produkte und digitale Services ergänzt wird.

„Wir sind sehr daran interessiert, die Buchhandlung zukunftssicher aufzustellen und im Sinne der Unternehmerfamilien künftig unter dem Thalia Dach weiterzuführen“, betont auch Johannes Brancke, Vertriebsdirektor bei Thalia: „Wir danken der Familie für ihr Vertrauen in uns.“ Das maritime Flair des außergewöhnlichen Standorts werde sich künftig auch im Ladenbau der neuen Buchhandlung widerspiegeln, gibt Johannes Brancke einen Ausblick: „Wir freuen uns schon jetzt darauf, Einheimische wie Urlaubende auf Sylt für das Lesen und die Welt der Bücher zu begeistern.“ Neben einem vielseitigen Sortiment, digitalen Services und persönlicher Beratung werde Thalia künftig auch ein buntes Veranstaltungsprogramm bieten und so das kulturelle Leben auf der Insel aktiv mitgestalten.

Die Entscheidung, unsere Buchhandlung aufzugeben, ist für das Unternehmen ein großer Einschnitt. Wir sind uns aber sicher, dass wir für die Zukunft des Unternehmens und für die Familie die richtige Entscheidung getroffen haben. Auch Karin Voß, Seniorchefin und Witwe von Andreas Voß, unterstützt diese Entscheidung.

Der Pressekiosk Gutenberg sowie das Hotel Gutenberg im Gebäude der Buchhandlung werden uneingeschränkt weitergeführt, auch alle anderen Betriebe und Geschäftszweige bleiben wie gewohnt erhalten und von der Veränderung unberührt.

Über Thalia:

Thalia ist marktführender Omni-Channel-Buchhändler in der DACH-Region mit rund 6.500 Mitarbeitenden. In einem Netzwerk aus rund 380 Buchhandlungen in Deutschland und Österreich, Onlineshops und eigener App können Kundinnen und Kunden rund um die Uhr einkaufen. In der Schweiz hält Thalia die Hälfte der Anteile an den mehr als 50 Buchhandlungen der Orell Füssli Thalia AG.

Im inhabergeführten Buchhandel setzt Thalia auf nachhaltige Partnerschaften und stellt dort im Rahmen von Kooperationen seine langjährige Fachexpertise und digitales Know-how zur Verfügung. Das Portfolio des Unternehmens ergänzen das Berliner Produktstudio für digitale Lösungen im Handel Thalia Digital Retail Solutions, der Fachinformationsspezialist Lehmanns Media sowie Thalia Retail Concepts (TRC). Mit ca. 3.000 ständigen Verkaufsstellen sowie weiteren 4.000 Aktionsflächen im LEH und in Drogeriemärkten schafft TRC im Systemhandel neue Kontaktpunkte mit der Marke. Die rund 30 exklusiven Eigenmarken des Buchhändlers ergänzen die Buchsortimente um exklusive Geschenk- und Trendkollektionen. Der tolino-Allianz, die Thalia 2013 mitbegründet hat, sind bis heute rund 2.000 Buchhandlungen angeschlossen.

Der Omni-Channel-Buchhändler setzt auf Digitalisierung und auf Begegnungen vor Ort. Deshalb sind Thalia sowie Thalia Mayersche Buchhandlungen Erlebnisorte und Treffpunkte für Jung und Alt. Mit ihren Angeboten beleben sie die Einkaufsstraßen in den Innenstädten. Das Unternehmen engagiert sich zudem auf vielfältige Weise für gesellschaftliche Werte wie Bildung und Nachhaltigkeit. Besonders am Herzen liegt Thalia dabei die (Lese-)Förderung von Kindern und Jugendlichen.

Im Geschäftsjahr 2022/23 erwirtschaftete Thalia − inkl. aller Partnerunternehmen – einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro.