Ausbildung für Informationselektroniker (m/w/d) für Bürosystemtechnik

Die Ausbildung zum Informationselektroniker für Bürosystemtechnik dauert in der Regel 3,5 Jahre. Die Hälfte der Zeit in der Berufsschule, wo alle wichtigen theoretischen Grundlagen unterrichtet werden, zum Beispiel über verschiedene Betriebssysteme wie Windows und Linux, über Elektrotechnik, aber auch über den Umgang mit Kunden. Die restliche Zeit wird das Gelernte im Ausbildungsbetrieb umgesetzt. Oder besser gesagt in den Büroräumen der Kunden, nur in den seltensten Fällen werden Geräte mit in den Betrieb genommen und dort repariert.

Schreibmaschine und Telefon – früher war die Technik in Büros noch übersichtlich. Heute sieht das anders aus: PCs, Drucker, Scanner, Kopierer, Beamer, Faxgeräte, Telefonanlagen, Headsets und zig Netzwerke, über die kommuniziert wird. Um all diese Errungenschaften der modernen Kommunikationstechnik kümmert sich der Informationselektroniker für Bürosystemtechnik. Egal, ob ein Rechner nicht anspringt, sich das Papier im Drucker staut oder das Faxgerät mal wieder ein wichtiges Dokument gefressen hat. In der Ausbildung zum Informationselektroniker für Bürosystemtechnik wird gelehrt wie man Geräte, die tagtäglich in unseren Büros im Einsatz sind, angeschlossen und miteinander verbunden werden.

Die ganze Kommunikation in Unternehmen, Organisationen und Bildungsinstituten ist ein so komplexes und kompliziertes Ganzes, dass es mittlerweile einen eigenen Ausbildungsberuf rechtfertig.

Einen Großteil der Ausbildung zum Informationselektroniker für Bürosystemtechnik besteht aus Gesprächen mit Kunden. Wenn beispielsweise Fragen zu neuen Computersystemen da sind oder wie eine neue Software bedient wird.

Der Ausbildungsbeginn ist der 1. August, Voraussetzung ist ein guter Realschulabschluss oder das Abitur. 

Bewerbungen bitte schriftlich an Herrn Stefan Hansen shansen@vosssylt.de, Tinnumer Str. 11, 25980 Sylt.

Ausbildungsplätze für 2020

Wir freuen uns über Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 2020

Ausbildung für Kaufleute im Einzelhandel oder als Verkäufer (m/w/d)

Kaufmann (m/w/d) im Einzelhandel ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet sowohl im Betrieb wie auch in der Berufsschule statt. Für Sylter Auszubildende ist die Berufsschule in Westerland und es wird 2mal im Jahr im Block von 6 oder 7 Wochen unterrichtet. Die Ausbildung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin dauert nur 2 Jahre, ist aber der Ausbildung und Tätigkeit des Einzelhandelskaufmannes/frau sehr ähnlich. Beim Kaufmann werden im 3. Lehrjahr die theoretischen, kaufmännischen Fähigkeiten vertieft und erweitert. Die ersten 2 Jahre sind gleich. Der Ausbildungsbeginn ist der 1. August, Voraussetzung ist ein Hauptschulabschluss. Bewerbungen bitte schriftlich an den Personalleiter Stefan Köster. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Alle Kaufleute haben mit Ware und Kunden zu tun, die ganz unterschiedlich sein können. Grundlage ist kaufmännisches Handeln, also rechnen und kommunizieren. Kaufleute im Einzelhandel oder Verkäufer sind die gute Seele eines Geschäfts- und Ansprechpartner Nr. 1, wenn ein Kunde Rat oder Unterstützung bei der Kaufentscheidung benötigt. Wird neue Ware geliefert, sorgst du nicht nur dafür, dass die Ware ihren Weg in die Regale und Auslagen findet, sondern auch dafür, dass sie ansprechend präsentiert wird. An der Kasse heißt es auch bei großem Kundenandrang, nicht die Übersicht zu verlieren. So müssen die Waren innerhalb kurzer Zeit gescannt und verpackt werden. Doch du verbringst deine Ausbildung nicht nur in den Verkaufsräumen. Denn ein wesentlicher Bestandteil des Berufs ist der kaufmännische Teil. Das heißt, du lernst wie Abrechnungen gemacht, Ware bestellt und Liefertermine vereinbart werden. In unseren Fachgeschäften werden sehr unterschideliche Sortimente angeboten Büro- und Schulbedarf, Bastelbedarf oder Bilderrahmen, bis hin zu Tabakwaren und Hotel- und Gaststättenbedarf, Raucherbedarf und Zeitschriften. Zusätzlich wird in 2 bis 3 unterschiedlichen Verkaufsstellen ausgebildet. Wir suchen aufgeschlosse und freundliche Auszubildende, denen der Umgang mit Menschen Freude bereitet und denen das Lernen von immer neue Dingen wichtig ist. Ein gepflegtes Äußeres und gute Teamfähigkeit sind sehr wichtige Vorraussetzungen.

Wir freuen uns über Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 2020

Ausbildung zum Buchhändler (m/w/d)

Buchhändler/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert 3 Jahre, es wird im s.g. dualen System sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule ausgebildet. Die Berufsschule  ist zweimal im Jahr im Blockunterricht von 5 oder 6 Wochen und  findet mit Internatsunterbringung in Malente statt.

Haupttätigkeiten im Geschäft sind

  1. die Ansprache und Beratung des Kunden
  2. das Kassieren und Verpacken von ausgesuchter Ware.

Zusätzlich sind diverse Arbeiten zu erledigen, die nicht so offensichtlich sind. Sie werden zum Teil in Nebenräumen ausgeführt oder im Geschäft, wenn weniger Kundenverkehr herrscht.

  1. Warenbestände kontrollieren
  2. Titel in Katalogen und Bibliografien recherchieren
  3. Regale mit fehlender Ware auffüllen und sortieren
  4. Warenlieferungen und Rechnungen kontrollieren
  5. Bücher für Aktionen oder neue Titel ansprechend präsentieren
  6. Kassenabrechnungen

In der Berufsschule werden die theoretischen kaufmännischen Fähigkeiten vermittelt und spezielle buchhändlerische Tätigkeiten vertieft.

  1. Stellung und Struktur des Buchhandels
  2. Bearbeiten von allgemeinen Geschäftsvorfällen
  3. Bibliographien und Nachschlagewerke nutzen
  4. Einkauf, Wareneingang und Rechnungsprüfung
  5. Buchhändlerische Informationen sammeln
  6. Literaturgeschichte
  7. Versand und Vertrieb
  8. Verlagswesen
  9. Verkaufs/Gesprächstechniken und kundenorientiertes Verhalten.
  10. Rechnungswesen mit Buchführung und Zahlungsverkehr
  11. Marketing
  12. Personalwesen

Am Ende der Ausbildung zum Buchhändler/in wird eine schriftliche und eine mündliche Prüfung abgelegt.

Voraussetzung für diese Ausbildung ist ein guter mittlerer Schulabschluss oder Abitur, gute Deutschkenntnisse und Allgemeinbildung, Freundlichkeit, Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen. Zusätzlich sollte der Buchhändler natürlich Spaß am Lesen haben, da nur Bücher, die selbst gelesen wurden, auch gut empfohlen und verkauft werden können.

Nach der Ausbildung können Buchhändler in alle Buchhandlungen im Verkauf im Laden oder im Großhandel sowie im Lager tätig sein. Auch in Verlagen oder Bibliotheken werden gerne Buchhändler eingesetzt.

Im kaufmännischen Bereich gibt es sehr viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Viele Akademien, Fernstudium-Institute und die Industrie- und Handelskammern bieten Maßnahmen z.B. zum Handelsfachwirt, Wirtschaftsfachwirt oder Betriebswirt an. Speziell Buchhändler können sich zum Buchhandelsfachwirt weiterbilden. Danach kann man in größeren Unternehmen ins mittlere oder obere Management aufsteigen, Buchhandlungen leiten oder sich selbstständig machen. Die Selbstständigkeit ist aber auch schon mit abgeschlossener Ausbildung möglich.

Die Verdienstmöglichkeiten sind nach oben offen. Die Gehaltsstruktur richtet sich neben persönlichen Voraussetzungen und Engagement auch nach dem Arbeitsort der Unternehmensgröße und der Stellung im Unternehmen.

Buchhaus Voss – Frau Friederike Larenz – Friedrichstraße 27 – 25890 Sylt/ Westerland oder flarenz@vosssylt.de – 04651/ 835 62 57

Ausbildungsplätze für 2021

Wir freuen uns über Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 2021

Ausbildung für Kaufleute im Großhandel

Kaufmann (m/w/d) im Großhandel ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet sowohl im Betrieb wie auch in der Berufsschule statt. Für Sylter Auszubildende ist die Berufsschule in Niebüll und es wird 2mal im Jahr im Block von 6 oder 7 Wochen unterrichtet. Der Ausbildungsbeginn ist der 1. August, Voraussetzung ist ein sehr guter Hauptschulabschluss oder ein mittlerer Schulabschluss. Bewerbungen bitte schriftlich an den Personalleiter Stefan Köster. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Alle Kaufleute haben mit Ware und Kunden zu tun, die ganz unterschiedlich sein können. Grundlage ist kaufmännisches Handeln, also rechnen und kommunizieren. Während der Einzelhändler im Laden seine Ware in kleinen Mengen dem so genannten Endkunden anbietet, hat der Großhändler auch Gewerbetreibende, z.B. Büros oder Hotels, oder auch Wiederverkäufer, wie z.B. Kioske, zu beliefern. Diese Kunden stehen oft nicht im Laden, sondern bestellen ihre Ware telefonisch oder schriftlich. Die Bestellungen werden dann im Lager zusammengestellt und ausgeliefert. In der Ausbildung wird der gesamte Lauf der Ware von der Industrie bis zum Kunden erlernt, vom Einkauf über die Lagerung bis zum Verkauf.  Ein wesentlicher Bestandteil des Berufs ist der kaufmännische Teil, Bestellung, Erfassung von Warenbewegungen bis zur Rechnungskontrolle. Im Sylter Papierhaus werden sehr unterschideliche Sortimente angeboten Büro- und Schulbedarf, Bastelbedarf oder Bilderrahmen, bis hin zu Tabakwaren und Hotel- und Gaststättenbedarf und EDV-Artikel. Die Ausbildung umfasst mindestens 4 verschiedenen Abteilungen. Wir suchen aufgeschlosse und freundliche Auszubildende, denen der Umgang mit Menschen Freude bereitet und denen das Lernen von immer neue Dingen wichtig ist. Ein gepflegtes Äußeres und gute Teamfähigkeit sind sehr wichtige Vorraussetzungen.

Wir freuen uns über Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 2021

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule statt. Die Berufsschule ist in Niebüll und es wird wöchentlich im Wechsel einen Tag oder zwei Tage unterrichtet.

Der Kaufmann für Büromanagement, ehemals Bürokaufmann, beschäftigt sich nicht wie der Einzel- oder Großhandelskaufmann mit Ware und Kunden, sondern arbeitet im Büro und verwaltet Papiere und Zahlen. In jedem Unternehmen fallen die Arbeiten eines Bürokaufmannes an, egal ob Handel, Handwerk, Produktion oder Dienstleistung. Die Tätigkeitsbereiche sind sehr vielfältig, bei VOSS findet die Ausbildung in der Finanzbuchhaltung statt.

Die Haupttätigkeiten dort sind:

  1. Belege bearbeiten (sortieren, ablegen, scannen)
  2. Lieferantenrechnungen kontieren und buchen
  3. Rechnungen an Kunden schreiben und buchen
  4. Kreditoren (Lieferanten) und Debitoren (Kunden) im System verwalten
  5. Kostenrechnungen verbuchen
  6. Zahlungseingänge überwachen
  7. Zahlungen an Lieferanten anweisen
  8. Kassenabrechnung und Bankeinzahlungen

Bei VOSS in anderen Abteilungen

  1. Postbearbeitung
  2. Einkauf mit Preisfindung und Lieferantenkontakten
  3. Schriftverkehr mit Geschäftspartnern abwickeln
  4. Rechnungskontrollen und Datenpflege
  5. Personalverwaltung

In der Berufsschule werden weiterführende Themen gelehrt und betriebliche Tätigkeiten vertieft:

  1. Buchführung und Kostenrechnung
  2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  3. Statistik
  4. Lagerhaltung von Verbrauchsmaterial
  5. Büroorganisation und Funktionszusammenhänge
  6. Textverarbeitung und Bürokommunikation
  7. Auftrags- und Rechnungsbearbeitung
  8. Datenverarbeitung
  9. Personalverwaltung

Am Ende der Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement werden eine schriftliche und eine mündliche Prüfung abgelegt.

Voraussetzung für diese Ausbildung ist ein mittlerer Schulabschluss, mathematisches Verständnis, Organisationstalent und Sorgfalt.

Nach der Ausbildung gibt es unterschiedliche Einsatzgebiete. In unserem Unternehmen können Bürokaufleute in der Finanzbuchhaltung tätig sein, im Einkauf mit Rechnungskontrolle oder im Callcenter am Telefon und mit Postbearbeitung und Stammdatenpflege. Auszubildende werden meist gerne ins Angestelltenverhältnis übernommen. Einige unserer ehemaligen Auszubildenden sind heute in leitender Position.

In anderen Unternehmen ist auch ein Einsatz in weiteren Bereichen möglich, z.B im Sekretariat, in dem viel Schriftverkehr abgewickelt und organisiert wird oder in der Auftragsbearbeitung, wo vom Schreibtisch aus mit Ware und Kunden umgegangen wird. Mit der Ausbildung kann man in jedem Betrieb und jeder Branche tätig sein. Die kaufmännischen Grundlagen sind immer die Gleichen.

Im kaufmännischen Bereich gibt es sehr viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Viele Akademien, Fernstudium-Institute und die Industrie- und Handelskammern bieten Maßnahmen z.B. zum Handelsfachwirt, Wirtschaftsfachwirt oder Betriebswirt an. Es können z.T. verschiedene Schwerpunkte wie Marketing, Logistik, Finanzen oder Personalwirtschaft gewählt werden. Die Weiterbildungs-maßnahmen dauern je nach Kurs 10 Wochen intensiv oder bis zu 3 Jahren neben der Arbeit (berufsbegleitend). Danach kann man in größeren Unternehmen ins mittlere oder obere Management aufsteigen. Auch eine Selbstständigkeit ist mit dem kaufmännischen Abschluss möglich.

Die Verdienstmöglichkeiten sind nach oben offen. Je nach Engagement, Mut und Möglichkeiten kann man die berufliche Zukunft selbst gestalten. Die Gehaltsstruktur richtet sich neben persönlichen Voraussetzungen auch nach der Betriebsart und Branche, dem Arbeitsort und der Unternehmensgröße.