Livemusik: Daniel Kemish im Buchhaus VOSS

Freitag, 29. Juni 2018

20.oo Uhr

Friedrichstraße 27

Westerland

Daniel Kemish ist in der UK geborener  Americana/Folk-Sänger und einer jener Künstler, deren Stimme einem direkt ins Herz geht. Seine Lieder und seine Bühnenpräsenz faszinieren das Publikum, sei es in einer intimen Solo-Performance oder in einem Full-Band-Setup. Daniel begann 2006 mit Auftritten in  kleinen Bars und Clubs in Großbritannien. Im Jahr 2011 beschloss er eines Tages, etwas Eigenes zu schaffen und nicht wie bisher die Musik anderer zu spielen. Doch erst, als er zurück in das Zuhause seiner Kindheit in Portugal ging, bekam er die nötige Inspiration. 2013 und 2014 veröffentlichte 2 EPs im Duo mit seinem Kontrabassisten Jean Christian Houde. 2015 unternahm Daniel eine Reise nach Nashville, um in den berühmten Ocean Way Studios sein Debütalbum aufzunehmen.  „Fools & Money “ wurde im März 2016 veröffentlicht, gefolgt von einer 34 Daten UK Tour mit seiner Band.  Seitdem ist er ausgiebig getourt: Er unternahm, meist solo, 3 weitere Tourneen in Europa und eine durch die USA und legte über 100.000km zurück. Vom 24. Januar 2017 an verbrachte Daniel einen Monat allein in einer Berghütte in Österreich; er wünschte sich völlige Einsamkeit beim Komponieren und Schreiben von Material für sein zweites Studioalbum. Ohne Elektrizität und fließendes Wasser oder Telefon und nur mit einem Holzofen zum Heizen und Kochen sowie zum Schmelzen von Schnee. Dies ermöglichte es Daniel, zurück zu den echten Grundlagen des Songwriting zu kommen und ein Album zu schaffen, das sich mehr auf sich selbst besinnt. Die Ergebnisse sind zutiefst überzeugend und Daniel kehrt mit einem neuen Sound und einem Stil zurück, der ihn als gereiften Songwriter und Performer zeigt. 2018 wird ein großes Jahr für den jungen Singer-Songwriter; das neue Album erscheint Ende Mai, eine Europa-Tour folgt im Juni. Es drängt den Künstler sehr, wieder unterwegs zu sein und seine neuen Songs mit seinen Fans zu teilen und sie neuen Zuhörern vorzustellen. Er ist einer dieser wahren großen Künstler, die immernoch den ehrlichen Weg gehen.